„Das Ende aller Theorien ist ausgerufen.“ Lang lebe die KI?



Was passiert in den Serverräumen und was in unseren Köpfen? Wir wissen schon mal: „Alles was erfasst werden kann, wird erfasst. Alles was berechnet werden kann, wird berechnet und alles was gesteuert werden kann, wird gesteuert." Über die gesellschaftlichen Auswirkungen müssen wir vorerst spekulieren.

Weil uns unangenehme Fragen weiter bringen als einfache Antworten, ist Open the Blackbox ein Angebot, ein Fragezeichen, der Versuch, Vorgänge in den Blackbox(en) sichtbar zu machen. Wir befinden uns gefühlt in einer Schockstarre, einem Vakuum und in der Zwischenzeit wird unsere Gesellschaft vermessen und neu geordnet. In den Datencentern akkumuliert sich die Wissenshoheit und Machfülle, wir werden detektiert und einzeln angespielt. Manche von uns ergreift die Angst: "Wir dürfen nicht den Anschluss verlieren! ...nur nicht den Anschluss verlieren." Zu welchem Preis muss noch verhandelt werden.

Apple ist angetreten „damit 1984 nicht 1984 wird.“ Wir alle sollten Apple dabei helfen, unsere digitale Welt neu zu Denken.


„Die Menschen müssen lernen, hinter die psychologisch ausgeklügelten bunten Bilder der Werbung zu schauen. (...)
Es genügt, wenn die Menschen einmal gelernt haben, auch den Bildern zu misstrauen, sie mit anderen Augen zu sehen, hinter die Bilder zu schauen.”

(Klaus Staeck, 1988)



Account AnimationBild: Simon L. (11 Jahre) aus Kassel



Ein viel zu kleiner Raum für viel zu große Fragen.

Dabei sein im Forschungs- und Projektraum,
in der historischen Arminiusmarkthalle.

Open the Blackbox ist nicht halb so geil wie ein Apple-Store oder so inspirierend wie der Blackfriday von Amazon. Dennoch, wir wollen den Versuch wagen eine neue digitale Welt zu denken. Du bist eingeladen Dich am Diskurs unserer digitalen Zukunft zu beteiligen.

Hier ist ein Raum für Skeptiker*innen, Endecker_innen, Fragesteller/innen, Neugierige und Besserwisser. Wer sind die größten Treiber der digitalen Transformation? Was sind Ziele? Und was hat das alles, um Himmelswillen mit mir zu tun? ...

Wir suchen Austausch, Wissenstransfer und wollen den digitalen Phänomenen nachgehen, Entwicklungen sichtbar machen und Handlungsoptionen erarbeiten.








Forschungsraum

„Eine prädektive, personalisierte, assistierte Zukunft wird uns in nächsten Jahren unausweichlich und tiefer in eine erweiterte Realität führen." Welche Gestaltungsmöglichkeiten wir in dieser erweiterten Realität haben und welche außerhalb, entscheiden wir jetzt, hier und heute.




Stadtspaziergang

Auf den Spuren des Goldes: Wir besuchen die Kathedralen der Digitalität, ob Flagshipstore, Gründerzentrum oder Hauptstadtbüro. Google, Facebook, Apple freuen sich sicher auf unseren Berlinbesuch.

Anmelden: stadtspaziergang@quadrat-mit-lippen.de



Experteninterview

OPEN-CALL: Wir suchen Menschen die aus ihrem Kontext heraus Antworten geben können. Hier sind politische, philosophische, künstlerische, wissenschaftliche… Ideen und Positionen gefragt. Wir bieten Raum zum spekulieren.

Melden: interview@quadrat-mit-lippen.de



Mozilla Teaser

Der Bericht zu aktuellen Internetgesundheit ist da! Ein (oder mehr) Blick(e) lohnen sich...

mozilla.org/de/internet-health/

internethealthreport.org/v01/de/

Eine Idee die für eine digitale Zukunft ohne Datenmonopolisten wirbt: https://prism-break.org/de/




Wir beißen nicht,
wir wollen nur spielen.




Gesichtserkennung Pilotprojekt

Das Pilotprojekt zur Gesichtserkennung startet am Südkreuz

Unsere Gesellschaft ist gespalten, die einen befürworten eine flächendeckende Überwachung, die anderen lehnen sie ab. Am Bahnhof Südkreuz gibt die Bundespolizei jetzt die passende Lösung: Eingang auf der linken Seite ohne Gesichtserkennung, Eingang rechte Seite mit Gesichtserkennung.


Zuckerberg in Berlin

Ein Aktivist legt einen Gedenkstein für die Opfer der Überwachung nieder, das Quadrat mit Lippen dokumentiert diesen rechtlich bedenklichen Augenblick der Zeitgeschichte und Mark Zuckerberg joggt nebenbei lächelnd im Tiergarten.



Gesetz zur Smartphone Pflicht?

Wenn die Bundesregierung im nächsten Jahr, ein Gesetz zur Smartphone Pflicht beschließen würde, gehen wir Bürger auf die Straße? Oder lieber ins Shoppingcenter?

Es liegt auf der Hand: wir Bürger sind unserer Regierung, was die digitale Zukunft angeht, weit voraus.



cleanup and logout

Die Rückeroberung des Internets: So einfach stoppen Sie ihre persönliche Totalüberwachung im Internet. Ob Cookies oder Google-Account, das Motto heißt löschen und logout. Mit wenigen Klicks viel erreichen.



Werbeanzeige: Big Data das Ende aller Theorien



Termine und News




Nächster Termin:
z.Z. Planung der Interviewreihe.


Dein Weg zum Forschungs- und Projektraum:

Im Seitenbau der Arminiusmarkthalle in Berlin Moabit.
Eingang in der Bremerstraße gegenüber des Friseur Saloons.



Größere Karte anzeigen



VERGANGENHEIT

16. September Aktionsstand auf dem Moabiter Kiezfest
6. August Offener Projektraum
1.-2. Juli Ausstellung Open the Blackbox (Berlin)
30. Juni Eröffung der Ausstellung: Open the Blackbox (Berlin)


NEUES AUS DER BLACKBOX

Projekte: Mapping the/my digital life. Ergebnisse aus der Aktion: zeichne Dein digitales Moodboard.

Kontakt

Vielen Dank für Dein Interesse,
schreib uns eine Mail an: info@quadrat-mit-lippen.de
oder nutze unser Kontaktformular

Alles Rechtliche findest Du hier:

IMPRESSUM
DATENSCHUTZ



Quadrat mit Lippen:
ist ein Kunstprojekt, verfolgt kein finanzielles Interesse und dient der Visualisierung einer Idee.